Das Religionspädagogische Institut (RPI) ist eine gemeinsame Einrichtung der Deutschschweizerischen Vereinigung (DSV) sowie des Norddeutschen und Süddeutschen Verbandes (NDV/SDV) der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten.

Das RPI dient primär den Bedürfnissen des Kindergottesdienstes und des kirchlichen Religionsunterrichtes sowie der Ausbildung von Familiendiakoninnen und -diakonen für deren Dienst in den Ortsgemeinden. Ein Arbeitsschwerpunkt des RPI ist das Erstellen von zeitgemässem Material für Kindergottesdienst und Religionsunterricht.

Das RPI bietet drei modulare Ausbildungsgänge an:

1. Kirchliche Kinderpädagogik
2. Kirchlicher Religionsunterricht
3. Familiendiakonie

Zur weiteren Information über das RPI stehen zwei Videodateien zur Verfügung:

  • Interview mit Ulrike Müller und Jochen Härdter in der Sendereihe nachgefragt bei HopeTV: Hier ansehen (30 Min.)
  • Kurzvorstellung des RPI in der Küstenschau: Hier ansehen (6 Min.)

Das RPI ist Mitglied im adventistischen Bildungsverband IfW Institut für Weiterbildung und arbeitet eng mit der Adventjugend in Deutschland und der Schweiz zusammen.